Millionen-Projekt könnte Übersetzungen für bedrohte Sprachen sichern

24,Aug,2012

Übersetzungen aus und in Sprachen, die derzeit vom Aussterben bedroht sind, könnten dank eines Millionen-Projekts gesichert sein.

Die amerikanische Organisation National Endowment for the Humanities and National Science hat 4,5 Millionen Dollar (3,5 Millionen Euro) an finanzieller Unterstützung für 43 individuelle Initiativen zum Erhalt von bedrohten Sprachen bereitgestellt.

Bei einer Vielfalt von derzeit rund 7.000 gesprochenen Sprachen weltweit können Übersetzungen sicherstellen, dass alle die Information in Texten versteht, auch wenn sie die Sprache des Originaltextes nicht sprechen.

Allerdings wird erwartet, dass die Hälfte aller Sprachen noch vor dem Ende dieses Jahrhunderts aussterben werden. Das bedeutet, dass auch die Sprachen selbst dokumentiert werden müssen – dies beinhaltet Vokabular, Rechtschreibung, Orthografie, Grammatik und viele weitere Elemente, die Sprachen ausmachen.

Dank der neuen Finanzierung können verschiedenste Sprachen untersucht und dokumentiert werden. Der Fokus liegt hierbei besonders darauf, diese Sprachen so schnell wie möglich zu erfassen, bevor sie aussterben.

Quelle: Eurekalert