EU-Kommissar Oettinger plädiert für mehr Deutsch in Brüssel

13,Nov,2012

EU-Kommissar Günther Oettinger (CDU) hat sich für vermehrten Gebrauch der deutschen Sprache in der EU ausgesprochen.

Als Verfahrenssprachen gelten ohnehin nur drei der insgesamt 23 Amtssprachen: nämlich Englisch, Französisch und Deutsch. Oettinger beklagte jedoch, dass Kommissionsvorlagen nur kurzfristig in Deutsch erschienen oder dass bei einem Feueralarm im Kommissionsgebäude in Brüssel die Ansagen nur auf Englisch und Französisch zu hören seien.

Er selbst hätte mit Englisch keine Schwierigkeiten und kann ohne Probleme „Arbeitsgespräche jeder Art auf Englisch führen.“ Dann hat er wohl seit seiner berühmt-berüchtigten „We are all sitting in one boat“-Rede mächtig Englisch-Vokabeln gebüffelt.

Quelle: Schwäbische Zeitung