Übersetzungsagenturen helfen Unterschiede in Nachbarsprachen zu überbrücken

02,Nov,2012

Übersetzungsagenturen arbeiten oftmals mit Sprachen, die nicht nur geographisch benachbart sind, sondern auch Ähnlichkeiten in ihrem Wortschatz aufzeigen.

So ist die niederländische Entsprechung des englischen Wortes „wheel” zum Beispiel das Wort „wiel“. Im Französischen, Spanischen und Portugiesischen sind „roue“, „rueda“ und „roda“ dahingegen die jeweiligen Entsprechungen.

Es sind diese Ähnlichkeiten zwischen den Nachbarsprachen, die es Nicht-Muttersprachlern häufig ermöglichen, den Sinn eines Texts zu ermitteln und somit Inhalte zu verstehen.

Doch wie weit in die Vergangenheit können wir die Wurzeln unserer modernen Sprachen eigentlich zurückverfolgen?

Experten sind weitestgehend der Meinung, dass Wörter wie das englische „wheel” (und seine nicht-englischen Entsprechungen) gemeinsame Wurzeln haben und diese etwa 6.000 Jahre zurück in der heutigen Ukraine liegen.

Neu veröffentlichte, wissenschaftliche Analysen vertreten jedoch einen anderen Standpunkt und lassen darauf schließen, dass die Wurzeln vieler moderner Sprachen und somit vieler Arbeitssprachen der Übersetzungsagenturen beinahe 10.000 Jahre zurück auf ein einziges Ausgangsgebiet in der heutigen Türkei sowie in Westasien datiert werden können.

In jedem Fall haben sich die Sprachen dieser Welt in der Zwischenzeit stark verändert und weiterentwickelt, was mit Hilfe einer jeden genauen und professionell angefertigten Übersetzung von einer modernen Sprache in die Andere belegt werden kann. Grund genug also, um eine professionelle Übersetzungsagentur mit der richtigen Wortwahl für Ihr Übersetzungsprojekt zu betrauen.

Quelle: Alphagalileo