Wo kommt jetzt Usain Bolt gleich wieder her?

10,Aug,2012

Hmmm, da gibt es doch unterschiedliche Ansichten: Jamaika, Dschammeeka oder Dschameika?  Als die Olympia-Reporter der ARD die amerikanische Aussprache „Dschammeeka” verwendeten, wurde der Verein Deutsche Sprache (VDS) hellhörig. Diese Aussprache widerspricht den Regeln der Sprachpfleger und so wurden die Reporter kurzerhand mit dem neu geschaffenen „Dschammeeka-Preis” des VDS ausgezeichnet. Laut der Webseite des VDS erhalten diesen Preis von nun Sportreporter, welche die deutsche Aussprache von Orts-, Länder- und Personennamen am hartnäckigsten vermeiden.

Quelle: Independent IE

Der Verein hat sich unter dem Motto „Ich spreche gern Deutsch” der Pflege der deutschen Sprache verschrieben und kämpft gegen Anglizismen im Deutschen an (wir berichteten). Da das generelle Sprachniveau der Deutschen zu sinken scheint, ist dies eine durchaus lobenswerte Aufgabe.  

Übrigens: eine kleine Umfrage im Büro der The Translation People ergab, dass die Mehrheit das Land „Dschameika” aussprechen würde. Der Sprinter Usain Bolt gibt einigen Anlass zu Diskussionen in den verschiedensten Bereichen! Diese kleine Meinungsverschiedenheit über die korrekte deutsche Aussprache seines Landes berührt Usain Bolt selbstverständlich nicht: er stürmte auch gestern beim 200m-Finale wieder zum Sieg.

Quelle: Verein Deutsche Sprache