Service-Angebot | 09.10.2019

7 Tipps für die erfolgreiche Übersetzung Ihrer E-Learning-Projekte

Auch in diesem Jahr sind wir von The Translation People wieder als Übersetzungsexperte auf der Fachmesse der World of Learning in Birmingham, Großbritannien, vertreten. Im Vorfeld wollen wir einige hilfreiche Tipps für die Übersetzungen von E-Learning-Projekten geben. Wir verfügen über umfangreiche Expertise in diesem Bereich und bieten unseren Kunden optimale Lösungsansätze für ihren individuellen Übersetzungsbedarf an. Gerne erzählen wir Ihnen Näheres dazu. Schauen Sie bei uns am Stand E140 vorbei, wir freuen auf Ihren Besuch!

Bereits im letzten Jahr konnten wir uns auf der World of Learning mit vielen Unternehmen über die Herausforderungen austauschen, die bei Übersetzungen von E-Learning-Inhalten und anderen Schulungsunterlagen entstehen können. Unsere Account Manager, die die Umsetzung komplexer Übersetzungsprojekte möglich machen, haben die untenstehende Liste für Sie zusammengestellt. Wir hoffen, dass unsere nachfolgenden Tipps Ihnen helfen, das Beste aus Ihren E-Learning-Projekten herauszuholen.

Meine derzeitige Übersetzungsagentur verwendet nicht die richtigen Fachbegriffe.

Die korrekte Terminologie zu verwenden, kann sich schwierig gestalten, wenn Inhalte ohne nähere Kontextangaben und/oder spezifische Vorgaben zum Übersetzen vorgelegt werden. Ohne weitere Hinweise sind unternehmensinterne Fachbegriffe und branchenspezifische Schlagwörter manchmal nur schwer zu übersetzen, da viele Begriffe oft mehrere Übersetzungen haben. Darüber hinaus bevorzugen einige Unternehmen Anglizismen, andere möchten lieber alle Begriffe in die Landessprache übersetzt haben.

In diesen Fällen ist die Erstellung eines Glossars ein guter Ansatz. Vor dem eigentlichen Übersetzen werden Schlüsselbegriffe und Phrasen erfasst und übersetzt, und anschließend vom kundeneigenen Experten überprüft und freigegeben. Das Glossar, das auch Bilder, relevante Hintergrundinformationen und „verbotene“ Übersetzungen enthalten kann, also Begriffe, die in der Fremdsprache nicht verwendet werden dürfen, wird dann in ein Übersetzungsmanagementsystem integriert. So bekommen die Übersetzer während des Übersetzens automatisch die korrekten Begriffe angezeigt und erhalten alle wichtigen Informationen. Ein guter Übersetzungsdienstleister sorgt außerdem dafür, dass Ihr Glossar kontinuierlich gepflegt wird und immer auf dem aktuellen Stand ist.

Meine derzeitige Übersetzungsagentur ist zu langsam.

Übersetzen ist eine Kunst, und die hochwertige Umsetzung eines Textes in die Fremdsprache kann sich sehr rechercheintensiv gestalten. Dennoch sollten Sie von jedem professionellen Übersetzungsbüro erwarten können, dass Sie Ihre Übersetzungen innerhalb einer angemessenen Lieferfrist erhalten.

Übersetzer können im Durchschnitt 2000 Wörter pro Tag umsetzen. Wenn Projekte schneller benötigt werden, können Texte zwischen mehreren Übersetzern aufgeteilt werden. Durch die Arbeit in einem zentralen Translation Management System wird hier für die Erhaltung der Konsistenz gesorgt, das heißt, dass alle am Projekt beteiligten Übersetzer Fachbegriffe einheitlich einsetzen. In so einem Fall ist der Einsatz eines Glossars, wie oben beschrieben, unabdinglich. Auch wenn die Umsetzung eines Projekts durch einen einzelnen Fachübersetzer aus Qualitätsgründen immer zu bevorzugen ist, ist ein gut organisiertes kleines Team eine gute Option, wenn Sie eilige Liefertermine einhalten müssen. Wir haben vor Kurzem ein Großprojekt mit mehr als 200.000 Wörtern in nur 3 Wochen erfolgreich abgewickelt. Dabei haben mehrere Fachübersetzer im gleichen Translation Management System und mit einem Glossar gearbeitet. Ein einzelner Übersetzer hätte etwa 5 Monate gebraucht, um diese Arbeit abzuschließen. Dank unseres effizienten Lösungsansatzes konnte unser Kunde seine wichtigen Terminvorgaben problemlos einhalten.

Meine Kollegen sagen, dass die Übersetzungen schlecht sind.

Sie verlangen hervorragende Übersetzungen, die sich so lesen sollten, als wären sie in der jeweiligen Sprache verfasst und nicht aus einer anderen übersetzt worden. Das ist keine leichte Aufgabe und nicht alle Anbieter von Übersetzungsdienstleistungen können diese Anforderungen erfüllen. Dazu kommt, dass Übersetzungsqualität oft subjektiv ist: Während manche Leser kurze, prägnante Sätze bevorzugen, favorisieren andere vielleicht den Einsatz eines hypotaktischen Satzbaus als anspruchsvolles Stilmittel zur Veranschaulichung bestimmter Themengebiete.  

Bei negativem Feedback bitten Sie Ihre Mitarbeiter um einige konkrete Beispiele, die im Zieltext angepasst werden müssen. Diese Kommentare leiten Sie dann an Ihre Übersetzungsagentur weiter. Ein gutes Übersetzungsbüro lässt Ihr Feedback von mindestens zwei verschiedenen unabhängigen Linguisten auswerten. Nach der objektiven Bewertung des Feedbacks wird dann ein Lösungsansatz für künftige Übersetzungsprojekte erarbeitet. Stilfragen lassen sich meistens schnell lösen. Scheuen Sie sich also nicht, Mitarbeiterfeedback Ihrer Übersetzungsagentur weiterzuleiten, damit das Feedback bei künftigen Projekte beachtet werden kann. Bedenken Sie jedoch auch, dass es oft mehrere Lösungen und Meinungen gibt. Mit unseren Ratschlägen helfen wir Ihnen hoffentlich bei der Auswahl eines geeigneten Übersetzungsbüros, mit dem Sie und Ihre Mitarbeiter langfristig zufrieden sein werden.

Die Übersetzungen sind zu teuer.

Qualitativ hochwertige Übersetzungen von qualifizierten Fachübersetzern haben ihren Preis: Billig und gut gehen selten Hand in Hand. Ein gutes Übersetzungsbüros kann jedoch die Kosten für Übersetzungen reduzieren. Dazu gehören die Pflege von Translation Memories, die es ermöglichen, Rabatte für wiederholte Inhalte zu gewähren. Es lohnt sich außerdem, nach unterschiedlichen Preisniveaus für verschiedene Textsorten zu fragen – schließlich erfordert die Übertragung einer allgemeinen E-Mail nicht so viel Geschick wie die Übersetzung eines kompletten E-Learning-Kurses.

Dies sollten Sie in Ihrer Anfrage an die Agentur auf jeden Fall berücksichtigen. Falls Ihnen der Angebotspreis zu hoch vorkommt, holen Sie sich ein Vergleichsangebot ein. Bedenken Sie jedoch, dass günstig nicht immer gut ist. Bei hohen Preisunterschieden lohnt es sich, sich das Angebot vom Dienstleister erläutern zu lassen. Was ist im Angebot enthalten und was nicht? Auch wenn Ihre aktuelle Agentur ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet, scheuen Sie sich nicht, die Preise anzusprechen. Beispielsweise lassen sich Kosten senken, indem längere Lieferfristen gewährt oder allgemeine Texte günstiger angeboten werden.

Die Übersetzungen stimmen nicht mit dem Kontext überein.

Vor allem bei E-Learning- und Softwareübersetzungen fehlt es in den Texten selbst oft an Hintergrundinformationen. Manchmal bestehen Dokumente aus einzelnen Wörtern oder Phrasen, die zwar für Kursteilnehmer Sinn machen, aber für Außenstehende ohne Kenntnis des Kontexts nicht nachvollziehbar sind, zum Beispiel wenn Texte im XML-Format o. Ä. bereitgestellt werden. Darüber hinaus gibt es für bestimmte Wörter und Phrasen teilweise völlig unterschiedliche Übersetzungsmöglichkeiten.

Die Bereitstellung von Inhalten in Formaten wie XML bietet natürlich enorme Vorteile. Z.B. können die Texte in einem Translation Memory System bearbeitet werden, wodurch Rabatte auf Textwiederholungen und bereits vorhandene Übersetzungen gewährt werden können. Daher ist es wichtig, dass sich der Fachübersetzer vor Beginn des Projekts mit der Thematik des Produkts auseinandersetzt. Sie können die Produktkenntnisse vertiefen, indem Sie zum Beispiel eine Demo zur Verfügung stellen, Referenzmaterialien senden oder den Linguisten den Kurs in der Originalsprache durchlaufen lassen. Aber auch dann könnte es seitens des Fachübersetzers noch Unklarheiten geben. Versichern Sie daher, dass sich Ihr Linguist jederzeit mit Rückfragen an Sie wenden kann. Nach Abschluss der Übersetzung ist es ratsam, dem Fachübersetzer die übersetzte E-Learning-Version nochmals zur finalen Prüfung bereitzustellen. So können eventuelle Änderungen durchgeführt werden, bevor Ihre Kursteilnehmer mit der Schulung beginnen.

Mein derzeitiger Übersetzungsdienstleister hat seine Aktivitäten ins Ausland verlagert, und es dauert manchmal sehr lange, bis sich jemand bei mir meldet.

Dies ist oft der Fall bei Übersetzungsdienstleistern, die ihre eigenen Kosten senken wollen und Leistungen günstiger anbieten möchten. Wir sind der Meinung, dass Kundenservice absolute Priorität hat! Unsere Kunden wollen ihre Projekte mit uns oft telefonisch besprechen und den Status ihrer Übersetzungen prüfen. Wir legen sehr viel Wert auf ein erstklassiges Serviceniveau und sorgen dafür, dass Ihnen ein reaktionsschneller und qualifizierter Account Manager zur Verfügung steht, der sich um all Ihre Übersetzungsbelange kümmert. In unserer schnelllebigen Geschäftswelt, in der es oft eher um die Senkung von Kosten als um guten Service geht, unterscheidet uns dieser Aspekt von unseren Mitbewerbern.

Wobei: Ein ausgelagerter Kundenservice muss nicht per se schlecht sein (umgekehrt kann natürlich auch ein lokal ansässiger Kundenservice verbesserungsbedürftig sein). Je nachdem, wie wichtig guter Kundenservice für Sie ist, sollten Sie Ihren Übersetzungspartner entsprechend auswählen. Wenn Sie beispielsweise auch nach Hinweisen an Ihre Agentur vermehrt feststellen, dass Sie stundenlang auf Angebote warten müssen, die Kommunikation bei laufenden Projekten nicht wirklich reibungslos läuft und Übersetzungen nicht fristgerecht geliefert werden, ist es vielleicht an der Zeit, sich nach einem Übersetzungspartner umzuschauen, der Ihren Anforderungen gerecht wird.

Mein derzeitige Übersetzungsagentur kann meine Dateiformate nicht bearbeiten.

Um das absolut Beste aus E-Learning-Übersetzungen (oder Softwareübersetzungen jeglicher Art) herauszuholen, benötigt es eine automatisierte Lösung, bei der Kopieren & Einfügen wegfällt. Bei all der hochmodernen und spezialisierten Übersetzungstechnologie auf dem Markt gibt es wirklich keine Entschuldigung mehr für den Einsatz archaischer Cut-und-Paste-Methoden. Zumindest sollte Ihre Übersetzungsagentur in der Lage sein, eine XML-Datei zu verarbeiten, die aus Ihrem LMS exportiert wurde (wobei alle Codierungen und Tags intakt bleiben, so dass Sie die Datei ohne Probleme wieder importieren können). Sie sollte Ihnen effiziente Lösungen für die Untertitelung von Videos und das Voice Over audiovisueller Inhalte anbieten können sowie Ihnen eine vollständig lokalisierte Version Ihres E-Learning-Kurses liefern, die in der übersetzten Version genauso gut ist wie das Original. Wenn Ihr Dienstleister dazu nicht in der Lage ist, sollen Sie andere Optionen in Erwägung ziehen. Viele Übersetzungsbüros bieten diese Serviceleistungen aus einer Hand an, wodurch Sie Zeit, Geld und Nerven sparen.

Sie möchten die Übersetzung von Ihrem nächsten E-Learning-Projekt gerne näher besprechen? Setzen Sie sich mit uns in Verbindung und lassen Sie sich von uns individuell beraten, oder besuchen Sie auf der World of Learning am Stand E140.

Erfahren Sie mehr über unser Know-how im E-Learning Bereich.


Sie benötigen eine Übersetzung?
Kontaktieren Sie uns

Ob Sie ein bestimmtes Projekt besprechen möchten, ein Angebot wünschen oder Ihren Übersetzungsbedarf erläutern wollen – wir beraten Sie gerne.

Anfrage starten

Wir bleiben für Sie geöffnet. Unsere Teams sind auch weiterhin für unsere Kunden da und nehmen Anfragen und Projekte wie gewohnt entgegen.